Neuigkeiten

Höhere Förderung für Neubauten ab April 2016

von Anja Machnik

KfW-Effizienzhaus: Ab 01.04.2016 höhere Kreditsumme

Energiepass / EnergieausweisDer Förderhöchstbetrag im Programm 153 wird pro Wohneinheit von 50.000 Euro auf 100.000 Euro angehoben. Dies gilt ab dem 01. April 2016. Ab diesem Zeitpunkt gibt es allerdings das Effizienzhaus 70 nicht mehr, sondern nur noch die besseren Standards KfW 55, KfW 40 und KfW 40 Plus. Was das bedeutet, lesen Sie auf den Seiten der KfW-Bank. Hier gelangen Sie direkt zu den Seiten der KfW: Programm 153

15.01.16 | Neuigkeiten

333 Gutscheine Gebäude-Check PLUS

von Anja Machnik

Die Kooperation der Klimainitiative des Landkreises Osnabrück mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen wird fortgeführt: Der neu ausgerichtete „Gebäude-Check PLUS“, der von unabhängigen Energieberatern der Verbraucherzentrale durchgeführt wird, kann individuell an die Schwerpunkte Strom, Heizung oder Wärmeschutz angepasst werden. 555 Checks wurden in den vergangenen zwei Jahren bereits durchgeführt. Die positive Resonanz hat den Landkreis Osnabrück dazu bewegt, 333 neue Checks mit erweitertem Spektrum zur Verfügung zu stellen. Lesen Sie mehr auf den Seiten des Landkreises Osnabrück

04.01.16 | Förderungen

KfW-Förderung ab 01.01.2016: Heizungs- und Lüftungspaket

von Anja Machnik

Die KfW setzt ab dem 01.01.2016 das „Anreizprogramm Energieeffizienz“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) um und verbessert die Förderung von Einzelmaßnahmen in den KfW-Produkten „Energieeffizient Sanieren - Kredit“ (151/152) sowie „Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss" (430). Der Fokus liegt dabei erstmalig auf effizienten Kombinationslösungen. Eine besonders attraktive Förderung gibt es nun für das Heizungspaket und das Lüftungspaket. Es ergänzt die bisherige Förderung von Einzelmaßnahmen, die unverändert fortgeführt wird.

Hier gelangen Sie direkt zu den Seiten der KfW: Programm 430 - Zuschuss Programm 152 - Kredit

17.12.15 | Förderungen

Fortführung des Förderprogrammes „Energieberatung im Mittelstand“

von Anja Machnik

Das im Jahr 2015 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erfolgreich angelaufene Förderprogramm für Energieberatungen im Mittelstand wird bis Ende des Jahres 2019 fortgeführt. Eine wichtige Änderung ist die Anhebung des maximalen Förderbetrags der Energieberatung von Unternehmen mit maximal 10.000 Euro Energiekosten p.a. von 800 Euro auf 1.200 Euro. Hier gelangen Sie direkt zu den Seitens des BAfA